Drucken

Die Misburger Schützen feierten ihr Schützenfest am 10. und 11. August mit vielen Freunden und Gastvereinen im Schützenhaus Misburg.

Die Schützinnen und Schützen trafen sich am Samstag um 13 Uhr am Schützenhaus, um ihren Jungschützenkönig, ihre Schützenkönigin und ihren Schützenkönig zusammen mit dem Musikzug der freiwilligen Feuerwehr Misburg abzuholen. Als Erstes erfolgte die Ehrung von Jungschützenkönig Gabriel Stefan Blentz. Anschließend ging es gegen 14:30 Uhr weiter zur Schützenkönigin Corinna Völkel und gegen 16:30 zum Schützenkönig Jürgen Gonnermann. Nach alter Schützentradition wurde jedem die Scheibe am Haus angebracht, woraufhin sich diese beim Schützenverein sowie dem Musikzug mit gekühlten Getränken und Snacks bedankten.

Gegen 18 Uhr ging es dann zurück ins Schützenhaus. Dort wurde der Verein schon von zahlreichen Schützinnen und Schützen aus befreundeten Vereinen erwartet. Auch der Bürgermeister des Stadtbezirkes Misburg-Anderten, Klaus Dickneite, und die Ratsfrauen Angelika Pluskota und Kerstin Seitz ließen es sich nicht nehmen, beim Fest vorbeizuschauen. Ebenfalls hießen die Schützen Prof. Dr. Marc Hansmann, Kandidat der SPD für das Amt des Oberbürgermeisters, die Bezirksratsfrau Rita Scholvin und den Bezirksratsherren Reinhart Ederhof willkommen. Der Vorsitzende der USG Misburg e.V. von 1862, Jens Zimmermann, begrüßte die anwesenden Gäste und wünschte allen Beteiligten viel Spaß.Gemeinsam wurde das Fest mit Lüttje Lagen und anderen Getränken eröffnet. Für etwas Festes zwischen den Zähnen sorgte das Schützenhaus, welches einen Grillstand aufgebaut hatte.

Später am Abend legte DJ Roger Lang Musik auf und heizte allen Besuchern und Schützen ordentlich ein.

Der Sonntag wurde um 13 Uhr mit einem leckeren Festessen eröffnet.

Im Rahmen des Essens wurden auch in diesem Jahr wieder verdiente und langjährige Mitglieder geehrt und weitere Preisverleihungen vorgenommen.

Eine Ehrennadel für 30 Jahre Mitgliedschaft im Verein erhielt Lothar Schendera. Außerdem ging eine Ehrennadel für 25 Jahre im Verein und im deutschen Schützenbund an Heiderose Gerkens. Janina Renn wurde für 15 Jahre Mitgliedschaft im Niedersächsischen Schützenverband ausgezeichnet.

Später fanden weitere Preisverleihungen der Jugend- und Damenabteilung statt.

Bei der Jugend erzielte Gabriel Stefan Blentz den 1. Platz beim Dickneite-Pokal. Hannes Janosch Pipke belegte den 2. Platz und Yenelle Baselt den 3. Platz.

Die Damenkette-Jung ging an Heike Thon. Den 2. Platz errang Janina Renn und den 3. Platz sicherte sich Marina Bode. Die Damen-Alt-Kette ging an Marion Jöhrens. Bettina Gryschka konnte hierbei den 2. Platz erzielen und Adelheid Brückner den 3. Platz. Des Weiteren gewann Annika Quick die Jahresbesten-Kette. Heike Thon erreichte hierbei den 2. Platz und Heiderose Gerkens den 3. Platz.

An dieser Stelle bedankt sich die USG Misburg noch einmal ausdrücklich bei allen, die mit den Schützen gefeiert haben, und ist sich sicher, dass Misburg in 2020 wieder ein tolles Fest bevorstehen wird.