Adlerkönig Lukas Koch

 

Am Samstag, den 16. Juli 2016, fand das traditionelle Adlerschießen der Misburger Schützinnen und Schützen statt. Die Schützen trafen sich um 15 Uhr im Schützenhaus Misburg, um sich für das Adlerschießen einschreiben zu lassen.

Beim Adlerschießen geht es darum mit dem Luftgewehr einzelne Teile eines hölzernen Adlers abzuschießen: erst die zwei Flügel, dann die zwei Krallen, als nächstes den Schwanz und zu guter Letzt den Kopf. Jeder Schütze hat dabei drei Schüsse und wer am Ende den Kopf abschießt, wird der neue Adlerkönig.

Diese Ehre konnte sich in diesem Jahr Lukas Koch sichern. Mit seinem Adlerauge setzte er zwei Schüsse genau an die richtige Stelle und konnte so den heiß begehrten Pokal gewinnen.

Weitere Orden für das Abschießen der zwei Flügel bekamen Philipp Strien und Frank Beetz. Die Orden für die zwei Krallen sicherten sich Tobias Beckmann und Maurice Maschitzki und der Orden für den Schwanz ging an Corinna Völkel.

Bei heiteren Temperaturen und Sonnenschein haben die Schützen den Abend dann noch mit ein paar gegrillten Würsten ausklingen lassen.