Winterball 2011Am Samstag den 12. Februar fand der diesjährige Winterball der Uniformierten Schützengesellschaft Misburg von 1862 statt. Mit dabei waren auch wieder viele Gäste aus Politik und Wirtschaft, sowie die beiden Ehrenmitgliedern Karlheinz Günther und Karl Hinke. Gut gelaunt und voller Vorfreude trafen die Gäste gegen 19 Uhr im Misburger Schützenhaus ein, wo sie durch den Winterkönig (Peter Salzmann) und die Winterkönigin (Christiane Beetz) mit einem Gläschen Sekt begrüßt wurden. Frank Beetz, der Vorsitzende der Misburger Schützen, begrüßte die versammelten Gäste und wünschte allen einen schönen Abend und ein paar unvergessliche Stunden.

<<< Bilder sind online !!! >>>

Peter Salzmann alter und neuer Winterkönig

Wintermajestäten 2011Am Samstag, den 15. Januar, war es mal wieder soweit. Wie es schon viele Jahre Tradition in Misburg ist, sucht die Uniformierte Schützengesellschaft Misburg stets im Winter ihre neuen Winterkönige und Königinnen.

Passend zu der kalten Jahreszeit, welche nicht nur auf Grund der Feiertage und der in weiß gehüllten Landschaft eine anmutige und sinnliche Atmosphäre verschafft, bedarf es auch eines Königs, einer Königin und einer Jugendkönigin um zu merken dass in Misburg wieder majestätische Stimmung herrscht.

Unsere drei Könige sind zwar nicht heilig, aber sie haben geschossen, so zielsicher wie Amor persönlich. Mit einem tollen Gesamtteiler von 63,4 gelang es Peter Salzmann, zum dritten Mal in Folge, Winterkönig zu werden. Seine Winterkönigin ist Christiane Beetz, mit einem spitzen Gesamtteiler von 100,1. Jugendkönigin wurde Janina Renn auch mit einem klasse Ergebnis von 140,4 Gesamtteiler. Geschossen wurden zehn Schuss mit dem Luftgewehr, wobei die beiden besten Teiler (Zehnen) gewertet wurden.

Grüne Ballnacht 2010

Auch in diesem Jahr feierten die Misburger Schützen ihre „Grüne Ballnacht“. Mit dabei waren auch Gäste aus der Politik und der Wirtschaft. Der Startschuss fiel am 20. Februar um 19 Uhr im Schützenhaus, welches bis auf den letzten Platz ausverkauft war. Eröffnet wurde die Feier dann durch den Vorsitzenden der USG Misburg, Frank Beetz. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgte Angelika Kallmeyer, die mit ihrem Team ein fantastisches Buffet zauberte. Als besonders Highlight des Abends verstand sich die Ehrung der Winterkönige und
-königinnen Peter Salzmann (Schützen), Gisela Mielke (Damen) und Janina Renn (Jugend). Begleitet durch eine Einmarschmusik wurden die Majestäten gebührend empfangen und bekamen ihre Orden und Ketten verliehen. Die poppige Musik sorgte dabei nicht für einen „Aha“, sondern einen „Oho-Effekt“ bei den Gästen, die die Neuinszenierung spürbar genossen. Anschließend begannen die „Sunnyboys“ mit ihrer Musik den Gästen einzuheizen, sodass auch der letzte „Tanzmuffel“ nicht mehr still sitzen konnte. Natürlich durfte bei einem solchen Abend auch nicht die Lüttje-Lage fehlen, welche reichlich ihre Abnehmer fand. So wurde bis in die frühen Morgenstunden ausgelassen getanzt und gefeiert. Wieder einmal ein rundum toller und unterhaltsamer Abend im Schützenhaus Misburg.

>>> Bilder zu diesem Event finden Sie bald hier <<<

"Winterkönigsschießen 2010"

Unsere Winterkönige 2010 !Peter Salzmann bleibt Winterkönig!

Wie in jedem Jahr, suchte man auch in diesem Januar in Misburg die neuen Majestäten des Winters.

Dazu fand am Samstag, den 16. Januar 2010, das traditionelle Winterkönigschießen der Uniformierten Schützengesellschaft Misburg statt. Ab 15 Uhr trafen die ersten Schützen im Schützenhaus ein, viele wurden dabei von dem leckeren Kuchen gelockt, welcher von den Schützendamen vorbereitet wurde. Andere wiederum, weil sie auf der Jagd nach dem Edelmetall, der Prestige oder vielleicht auch dem Ruhm eines Winterkönigs waren.
Geschossen wurde mit dem Luftgewehr auf zehn Meter Entfernung. Dabei wurden die beiden besten Teiler (Zehnen) eines jeden Schützen gewertet.

Hierbei galt, wie auch in den Jahren zuvor: Je geringer der Gesamtteiler, desto höher die Aussicht auf Erfolg.
Bei den Damen konnte sich Gisela Mielke durchsetzen und schoss sich mit einem 54,7 und einem 61,0 Teiler auf Platz eins. Ihre beiden Prinzessinnen sind Christiane Beetz (42,7 Teiler und 80,6 Teiler) und Inge Przystawik (48,0 und 109,4 Teiler). Wie anhand der Teiler ersichtlich wird, war es in diesem Jahr ein Kopf an Kopf Rennen bei den Damen, was zusätzlich die Spannung schürte.
Bei den Jungschützen konnte Janina Renn den Thron erringen und ist mit einem 31,5 und einem 88,5 Teiler neue Jugend-Winterkönigin 2010, gefolgt von Kevin Erkelenz (71,5 und 167,6 Teiler) auf Platz zwei und Hendrik Müller (165,4 und 167,6 Teiler) auf Platz drei.
Die entsprechende Ehrung der jeweils besten drei erfolgt dann im Rahmen der „Grünen Ballnacht 2010“, welche am 20. Februar 2010 im Schützenhaus stattfindet.  

Schützen feiern grüne Ballnacht 2009

Misburg . Am Samstag , dem 14. Februar , fand der diesjährige Winterball der Uniformierten Schüt­zengesellschaft Misburg statt.

Ab 19.00 Uhr trafen die ersten Gäste ein . Neben Jungschützen , Damen und Schützen kamen auch viele Freunde und Gäste aus der Politik . Auch eine Schützendele­gation aus Änderten erschien zu dem Ball . Nachdem sich das Haus bis auf den letzten Platz gefüllt hatte , wurde der Ball durch den ersten Vorsitzenden der USG Mis­burg , Frank Beetz , eröffnet und das Büfett freigegeben.

Wieder einmal wurden durch das köstliche Essen viele Gaumen verwöhnt . Danach wurden die Winterkönigin , der Winterjugendkönig und der Winter­könig sowie deren Prinzen und Prinzessinnen geehrt . Sehr impo­sant war die völlig neue Insze­nierung. Die Majestäten sind zu der Musik von „pirates of the caribbean" in den Festsaal einmarschiert , was der Siegerehrung eine wirklich neue Note verlieh.

Nach der Verleihung der Orden begannen die Majestäten dann mit dem ersten Tanz des Abends . Dazu spielten die „Sunny-Boys" , welche für die musikalische Untermalung der Veranstaltung sorgten , einen Walzer . Anschließend war die Tanz­fläche freigegeben , welche sich unmittelbar darauf mit weiteren Gästen füllte . Eine weitere kleine Überraschung hatten die Damen für ihre Schützenschwester Hannelore Brandt vorbereitet , die an dem Tag Geburtstag hatte . Zu diesem Anlass wurde ihr dann auch noch ein Ständchen gesungen.

Gegen Mitternacht gab es eine weitere Überraschung , als die Feier von einem besonderen Gast be­sucht   wurde . Horst Schlämmer , gespielt von Patrick Hoare , trat auf und heizte den Gästen zu dem Lied „Schätzelein"  noch  einmal richtig ein . Eine Parodie mit sehr hohem Lachfaktor , welche mit tosendem Applaus gewürdigt wurde . Gemütlich wurde weitergefeiert und neben Bier und Wein durften natürlich auch die Lüttjen Lagen nicht fehlen , die an der Theke im Laufe des Abends viele Abnehmer fanden . Zur großen Freude aller Gäste über­raschte auch Anica Scheumann mit einer spontanen Darbietung ihrer fantastischen Soulstimme.

Insgesamt war es ein sehr ereignisreicher und unterhaltsamer Abend im Schützenhaus Misburg mit vielen Überraschungen und neuen Facetten des Schützen-Wesens.

>>> Bilder zu diesem Event finden Sie bald hier <<<

Am 18. Oktober war es mal wieder soweit. Die Uniformierten Schützengesellschaft Misburg suchte zum 15. Mal ihren neuen Schweinekönig bzw. ihre neue Schweinekönigin.

Auch in diesem Jahr war der Teilnehmerkreis mit 22 aktiven Schützen an der Veranstaltung wieder einmal sehr zufriedenstellend. Viele Schützen kamen an diesem schönen Herbstsonntag im Schützenhaus vorbei um einen der begehrten Sachpreise in Form eines leckeren Schweinebratens zu ergattern. Doch nur ein Mal wird die goldene Kette und die Schweinewürde verliehen.

Es galt wie immer die neun einzelnen Teile des Speerholzschweins abzuschießen, welches zuvor mittels einer Säge präpariert wurde, damit nur an den entsprechend angesägten und markierten Stellen nacheinander auf das Schwein geschossen werden kann. Die Startreihenfolge wurde im Vorfeld per Los entschieden.

Während man darauf wartete an der Reihe zu sein und seine drei Schuss abgeben zu dürfen, konnte man sich den Nachmittag noch mit dem ein oder anderen  Tortenstück versüßen, welches die Damen der USG Misburg hierzu vorbereitet hatten.
 
Nach fünf fast kompletten Durchgängen konnte dann schließlich Rudolf Brückner als neuer Schweinekönig gefeiert werden, als er das letzte Teilstück des Schweins getroffen und zum Fallen gebracht hatte. Je ein Stück vom Schwein für ein getroffenes Teil des Holzschweines bekamen neben Rudolf Brückner noch Heike Furgber, Michael Sommer, Lukas Koch, Bettina Gryschka, Marina Bode, Phillip Quick, Marc Lütty und Giesela Mielke.

Es war mal wieder ein netter und unterhaltsamer Tag im Misburger Schützenhaus, und auch wer in diesem Jahr leer ausgegangen ist, möge nicht verzagen, denn schon im nächsten Jahr wird er wieder gesucht: Der oder die Schweinekönig/in.

Unterkategorien

Pressebericht und Bilder

Pressebericht und Bilder

Pressebericht und Bilder

Bericht und Bilder über weitere Veranstaltungen wie "Schweineschießen", "Wanderungen", "Fahrten", ...